Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Upcycling uni_li.png

Upcycling

Im Zentrum von Upcycling steht die Erfassung, Bewertung und qualitative Weiterentwicklung von Baubestand sowie die Aufwertung von bestehenden urbanen Strukturen. Die Geschichte des Bauens und Planens war immer auch die Geschichte der Wieder- und Weiterverwendung. Materielle Hinterlassenschaften, meist im Zuge von Strukturwandel, finden sich überall im Siedlungsraum. Der Umgang mit Bestand ist nicht länger eine Frage von Idealismus, sondern von Ressourcen, Ökonomie, räumlicher und konstruktiver Qualitäten in der Architektur und Städtebau.

 

 

HIGHLIGHTS

Upcycling Bunkers

Umbau und Besetzung der Topographie durch militärische Anlagen sind Teil der landschaftlichen Identität des Rheintals und die langfristigste bauliche Hinterlassenschaft der Menschen. Mit dem Zweiten Weltkrieg wurde das Grenzgebiet zwischen Liechtenstein und der Schweiz zu einem Hauptfestungsraum der Schweizer Landesverteidigung ausgebaut. Mit deren Erhalt zu Erinnerungszwecken zwar werden diese partiell betrieben, ein Rückbau aus Kostengründen aber kaum mehr realisiert. Die Aufgabe ist die digitale Erfassung, Aufbereitung und dreidimensionale Bearbeitung von zwei Kleinbunkern auf dem Rheindamm bei Sargans und Vaduz. Der ‘reformierte’ Raum soll so einen Mehrwert für die Öffentlichkeit generieren. Möglich wird die schnelle und präzise Erfassung und Bearbeitung komplexer Geometrien erst durch die neuesten Vermessungsgeräte. Leica Geosystems unterstützt uns mit zwei der weltweit führenden 3D-Scanner im Bereich der Schnellvermessung auf Objektmassstab.

Fortsetzung folgt

ab-Bruch ver-Heilen
Unter der Anleitung von Julia Kick, Architektin und Expertin für Umnutzung, begleiten die Bachelor Studierenden im Sommersemester 2019 den Abbruch des in den 1940ern gebauten Wohnhauses «Angelika». Sie stellen Fragen zu folgenden Themen: Wie verhalten sich Konstruktionen und Materialien in der umgekehrten Situation zum Aufbau? Was passiert mit dem Abbruchmaterial? Welchen Bauteil übernehme ich für den Entwurf? Stay tuned…