uni.liThemaArchitekturSoziales Engagenemt

pro-bono uni_li themenkanal.png

Soziales Engagement

ArchitektInnen können mit ihrem Wissen und Können Situationen schaffen, die direkten Einfluss auf den Lebensraum haben und als sozialer Katalysator wirken. Sie sind aktive GestalterInnen des modernen Gemeinwesens, ihre Haltung beeinflusst die Gegenwart und Zukunft von Orten und Gesellschaften. Uns ist es ein grosses Anliegen, dass Studierende sich mit ihren Fähigkeiten aktiv am Gemeinwohl beteiligen. Im Modul «Pro Bono» des neuen Curriculums setzen sich Studierende intensiv mit gesellschaftlichen Themen auseinander.

 

HIGHLIGHTS

Wenn ein Traum wahr wird …

... stecken oft eine starke Idee, persönliche Überzeugung, Mut und viel Ausdauer dahinter.

Im Jahr 2008 ergriff eine Gruppe junger Skater die Initiative zur Gründung eines lokalen Skate-Clubs namens «Rollbrett Club Chur». Alles begann mit dem Traum von einem gemeinsamen Skatepark, einem Ort, den sie nach ihren eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen gestalten konnten, und für den sie selbst verantwortlich sind.

Diogo Da Silva, inzwischen Alumnus der Universität Liechtenstein, ist Teil dieser Skater-Gemeinschaft und seit 2011 stark in den Prozess eingebunden. Von der Konzeptphase über die Finanzierung, die Detailplanung bis hin zur Beratung vor Ort haben Diogo und sein Team das Projekt professionell bearbeitet. So kommt es, dass nach mehr als 10 Jahren, während derer der Rollbrett Club Chur vom Skatepark träumte, im Frühjahr 2019 mit dem Bau begonnen wurde. In diesem Sommer wird der Skatepark fertig sein und wir freuen uns sehr auf die grosse Eröffnungsparty am 22. Juli 2019. Gut gemacht!

Weitere Informationen unter:
Interview zum Projekt
Aktuelle Baustellenfotos